Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche

Veranstaltungstipps

 

 

01Jul

Hinweis auf den Digitalisierungskongress am 18./19. September in Bielefeld

… bitte meldet euch zeitnah an, da es nur eine begrenzte Zahl von Plätzen gibt und wir ggf. im Vorfeld die Anmeldung schließen müssen. Anmeldung und Programm findet ihr hier:

https://www.gruene.de/ueber-uns/wie-programmieren-wir-zukunft.html

Bitte tragt den Hinweis zur zeitnahen Anmeldung auch in eure LAGen und Landes-/Kreisverbände.

Gruß Malte

31Mai

Kulturabend “Bilder der Vielfalt” am 9. Juni

Hinweis

,,BILDER DER VIELFALT. Kultur in der Einwanderungsgesellschaft”

am 09. Juni 2015 um 19:00 Uhr

im Deutschen Theater Berlin einladen (Einlass 18:30 Uhr).

 

Mit dabei sind u. a.:

* Dr. Naika Foroutan, Co-Direktorin Berliner Institut für empirische Integrations-  und Migrationsforschung, Humboldt-Universität Berlin

* Annemie Vanackere, Künstlerische Leitung & Geschäftsführung HAU Hebbel am Ufer

* Burhan Qurbani, Regisseur (u.a. ,,Wir sind jung. Wir sind stark.”)

* Hortensia Völckers, Künstlerische Direktorin Kulturstiftung des Bundes

* Prof. Dr. Bernd Scherer, Intendant Haus der Kulturen der Welt

* Dr. Yasemin Shooman, Leiterin Akademieprogramme des Jüdischen Museums Berlin

 

Und aus der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen:

* Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende

* Katja Dörner, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

* Ulle Schauws MdB, Sprecherin für Kulturpolitik

* Claudia Roth MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Sprecherin für Auswärtige Kulturpolitik

* Tabea Rößner MdB, Sprecherin für Medien und digitale Infrastruktur

* Özcan Mutlu MdB, Sprecher für Bildungspolitik

* Volker Beck MdB, Sprecher für Innenpolitik

 

Das Projekt ,,Heimatlieder aus Deutschland” tritt live auf. DJs spielen globale Musik von Vinyl.

Welche Aufgabe hat Kultur in der Einwanderungsgesellschaft? Kultur ist zu einem zentralen Schauplatz der gesellschaftlichen Selbstverständigung geworden und es stellt sich die Frage, ob die deutsche Kulturlandschaft der demografischen Entwicklung und der Selbstwahrnehmung von Migrantinnen und Migranten gerecht wird. Wie steht es mit der ,,kulturellen Barrierefreiheit” an klassischen Institutionen wie Theater und Oper oder auch in den Bereichen Film und Literatur? Haben Migrantinnen und Migranten hier als ProduzentInnen und KonsumentInnen von Kultur gleichberechtigt Zugang? Wie müssen sich herkömmliche Institutionen strukturell verändern, um der interkulturellen Vielfalt gerecht zu werden? Welche Aufgabe hat die Kulturpolitik hier? Auf der Veranstaltung ,,Bilder der Vielheit. Kultur in der Einwanderungsgesellschaft” wollen wir diese und andere Fragen mit VertreterInnen der Kulturszene sowie politischen und wissenschaftlichen Fachleuten auf dem Podium und an offenen ,,Meeting Points” diskutieren. Wir wollen uns auf die Suche nach neuen Leitbildern und Möglichkeitsräumen begeben, um Migrantinnen und Migranten echte kulturelle Partizipation zu ermöglichen, anstatt sie paternalistisch zu bevormunden.

 

Wir laden herzlich ein, mit uns zu diskutieren. Für musikalisches und leibliches Wohl ist gesorgt.

 

Bitte meldet euch über unsere Online-Anmeldung an – Anmeldefrist: 03. Juni 2015.

Die näheren Angaben über Programm, Zeit, Ort und ReferentInnen finden sich in unserem Internetangebot.

 

 

 

26Mai

Konferenz “Das UNESCO-Welterbe und die Rolle der Zivilgesellschaft” am 26./ 27 Juni

Am 26./27. Juni veranstaltet World Heritage Watch in Bonn die internationale Konferenz “Das UNESCO-Welterbe und die Rolle der Zivilgesellschaft”.

Auf der Konferenz werden Vertreter von Nichtregierungsorganisationen, lokalen Gemeinschaften und indigenen Völkern darlegen, welche Leistungen die Zivilgesellschaft zum Erhalt des Welterbes erbringt, und Vorschläge für bessere Mitwirkungsrechte im Rahmen der UNESCO-Welterbekonvention ausarbeiten. Diese werden dann dem UNESCO-Welterbekomitee vorgelegt, das unmittelbar im Anschluss ebenfalls in Bonn tagt.

Auf der Konferenz werden u. a. sprechen

* Abdel Kader Haidara, der die Bibliotheken von Timbuktu vor der Zerstörung durch Islamisten gerettet hat

* Dr. Susanne von der Heide, die mit ihrer NGO “Himalasia” die Kunst- und Kultgegenstände aus den vom Erdbeben zerstörten Tempeln in Nepal sichert.

* Der Direktor des UNESCO-Welterbezentrums, der Präsident von ICOMOS und Vertreter von großen internationalen NGOs wie WWF, Greenpeace und Europa Nostra

 

Zum gesamten Programm  und zur Online-Registrierung geht es über diese Links.

 

Die Konferenz findet in englischer Sprache statt.

 

(Aus einer E-Mail von Stephan D. vom 26. Mai mit anschließender Diskussion über die Debatten-Liste)

22Apr

Nächste Termine

Liebe Leute,

hier jetzt endlich die Termine für unsere nächsten Sitzungen:

- 19. und 20 Juni und voraussichtlich auch am 21. Juni 2015 in Leipzig

- 6. und 7. und voraussichtlich auch am 8. November 2015 in Berlin in der Bundesgeschäftsstelle

 

Weitere Termine für dieses Jahr:

- Tagung “Kunst und Kommerz – Kultur- und Kreativwirtschaft in der Diskussion” am 23.04.2015: http://www.kulturrat.de/detail.php?detail=3089&rubrik=2

- 25.4.2015 Gedöns-Kongress der Taz im Haus der Kulturen in Berlin: http://www.taz.de/!p4901/

- 12.06. – 13.06.15: Wirtschaftskongress, Mainz: Rheingoldhalle, Rheinstraße 66; Veranstaltet von: Bundesvorstand BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, info@gruene.de

- 8. Kulturpolitischer Bundeskongress | Berlin | 18. + 19. Juni 2015 - Kultur Macht Einheit: http://www.kupoge.de/kongress/2015

- 26.-27. Juni 2015: Internationale Konferenz “Das UNESCO-Welterbe und die Rolle der Zivilgesellschaft” im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn. Programm und Anmeldungen ab Anfang Mai unter www.world-heritage-watch.org

- 18.09. – 19.09.15 Kongress “Digitale Gesellschaft” der Bundespartei

- 25.09. – 26.09.15 Kongress “Zeitpolitik” Berlin (vorauss.)

- 20.11. – 22.11.2015 39. Ordentliche Bundesdelegiertenkonferenz:  Halle an der Saale: Messe, Messestraße 10.

 

Aus den E-Mails von Rainer und Stephan heute früh (Mitternacht)

02Apr

Fachgespräch zur Erinnerungskultur am 20. Mai

Fachgespräch: Gemeinsame deutsche Geschichten? Die neue Vielfalt in der Erinnerungskultur

Über euer Kommen würden wir uns freuen, eine Anmeldung über die Homepage der Bundestagsfraktion ist dafür erforderlich.

Herzliche Grüße und Frohe Ostern

Aram Lintzel
Bündnis 90/Die Grünen – Bundestagsfraktion
Referent für Kulturpolitik

29Mrz

Geschützt: BAG-Terminplanungen (inkl. Doodle-Link) mit Verweisen…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

18Mrz

Baukulturwerkstatt „Vitale Gemeinden“ am 24./25. April 2015 in Kassel

Sie sind herzlich eingeladen zur ersten Baukulturwerkstatt 2015 der Bundesstiftung Baukultur: „Vitale Gemeinden“ am 24. und 25. April in der documenta-Halle in Kassel. In den Baukulturwerkstätten wird gezeigt und darüber diskutiert, was Baukultur zur Erhaltung und Aufwertung der Lebensqualität vor Ort beiträgt.

In Klein- und Mittelstädten sowie ländlichen Räumen leben ca. zwei Drittel der Bevölkerung Deutschlands auf 96 % der Gesamtfläche der Bundesrepublik. Welchen Stellenwert haben ländliche Räume im Jahrhundert der Städte und wie gestaltet sich das Leben vor Ort?

Themen der Werkstatt „Vitale Gemeinden“ sind: Identität und Zukunft, Daseinsvorsorge und Kultur, Ortsbild und gebautes Erbe, Bürgerengagement und Gemeinde als Vorbild, Umgang mit Leerstand und innovative Energiekonzepte für ländliche Räume.

Die ländlichen Räume sind auch im Jahrhundert der Städte ein bedeutendes Thema. Welche Funktionen werden ihnen heute zugeschrieben und wie gestaltet sich das Leben vor Ort? Welchen Herausforderungen müssen sich Bewohner und Kommunen stellen? Lässt sich vor dem Hintergrund von Demografie- und Klimawandel auch eine positive Zukunft für das Land entwerfen? Und wie müsste sie insbesondere aus baukultureller Sicht aussehen?

Verschiedene Best-Practice Projekte bilden den Ausgangspunkt für einen thematischen Austausch und bringen Akteure und Interessierte ins Gespräch.

Am Abend des 24. April lädt die Bundesstiftung Baukultur alle Teilnehmer und Interessierte ab 20.00 Uhr zu einem Abendempfang in der Weinkirche, Werner-Hilpert-Straße 22 in Kassel ein.

Werkstatt 1 „Vitale Gemeinden“
am 25. April 2014 von 9 bis 17 Uhr
in der documenta-Halle, Friedrichsplatz, Kassel

Partner für die Werkstatt sind der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Deutsche Landkreistag, der Bund Deutscher Architekten (BDA), die Bundesarchitektenkammer (BAK), die Bundesingenieurkammer (BIngK), die Stadt Kassel sowie die Landesinitiative Baukultur in Hessen.

(Aus einer E-Mail von Andreas R. vom 18.03.2015.)

 

05Mrz

„Ein Buch ist ein Buch ist ein E-Book? Recht reformieren?“

[...] anbei ein Veranstaltungshinweis für Euch für unser öffentliches Fachgespräch „Ein Buch ist ein Buch ist ein E-Book? Recht reformieren?“. Auf der Homepage ist die Veranstaltung außerdem hier zu finden: http://www.gruene-bundestag.de/no_cache/news/termin_ID_2000125/veranstaltung/867.html

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

(Aus einer E-Mail von Hannah K. vom 05.03.2015.)

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
79 Datenbankanfragen in 3,161 Sekunden · Anmelden