Weiter zum Inhalt
26Mai

Konferenz “Das UNESCO-Welterbe und die Rolle der Zivilgesellschaft” am 26./ 27 Juni

Am 26./27. Juni veranstaltet World Heritage Watch in Bonn die internationale Konferenz “Das UNESCO-Welterbe und die Rolle der Zivilgesellschaft”.

Auf der Konferenz werden Vertreter von Nichtregierungsorganisationen, lokalen Gemeinschaften und indigenen Völkern darlegen, welche Leistungen die Zivilgesellschaft zum Erhalt des Welterbes erbringt, und Vorschläge für bessere Mitwirkungsrechte im Rahmen der UNESCO-Welterbekonvention ausarbeiten. Diese werden dann dem UNESCO-Welterbekomitee vorgelegt, das unmittelbar im Anschluss ebenfalls in Bonn tagt.

Auf der Konferenz werden u. a. sprechen

* Abdel Kader Haidara, der die Bibliotheken von Timbuktu vor der Zerstörung durch Islamisten gerettet hat

* Dr. Susanne von der Heide, die mit ihrer NGO “Himalasia” die Kunst- und Kultgegenstände aus den vom Erdbeben zerstörten Tempeln in Nepal sichert.

* Der Direktor des UNESCO-Welterbezentrums, der Präsident von ICOMOS und Vertreter von großen internationalen NGOs wie WWF, Greenpeace und Europa Nostra

 

Zum gesamten Programm  und zur Online-Registrierung geht es über diese Links.

 

Die Konferenz findet in englischer Sprache statt.

 

(Aus einer E-Mail von Stephan D. vom 26. Mai mit anschließender Diskussion über die Debatten-Liste)

Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
50 Datenbankanfragen in 0,921 Sekunden · Anmelden